Nachrichten und Aktuelles

Berlin: Grüne Verbände verabschieden "Beelitzer Erklärung"

Die Vorsitzenden Matthias Lösch (FGL), Eike Richter (BDLA) und Philipp Sattler (DGGL) heben die Bedeutung von gestaltetem Grün im Klimawandel zwischen Energiewende und Biodiversität hervor. Fotos: Mingramm, FGL Berlin und Brandenburg; Lichtschwärmer; DGS

Eine "Beelitzer Erklärung der Grünen Verbände Berlin/Brandenburg" haben der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (FGL) Berlin und Brandenburg, der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) und die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) auf der Brandenburger Landesgartenschau 2022 vorgestellt. Die Zehn-Punkte-Erklärung hebt die Bedeutung von gestaltetem Grün im Klimawandel zwischen Energiewende und Biodiversität hervor.

"Klimaanpassungsstrategien in Bezug auf Wasserhaushalt und die infrastrukturelle Entwicklung wie Ausgleichsflächen auf Stadtgütern oder in Landesforsten können nur durch unbürokratische länderübergreifende Kooperation erreicht werden", heißt es in dem von den Vorsitzenden Matthias Lösch (FGL), Eike Richter (BDLA) und Philipp Sattler (DGGL) unterzeichneten Papier. "Dies bedarf der echten Bereitschaft zu gemeinsamen Strategien und flexiblem Verwaltungshandeln."

Nature Based Solutions (NBS) müssten im Vordergrund des Umbaus der Infrastruktur stehen, so die "Beelitzer Erklärung". Die Zukunft unserer Städte und Gemeinden sollten wesentlich auf der Entwicklung von grün-blauer Infrastruktur als ressourcenschonender, nachhaltiger und klimaangepasster Baustrategie fußen. Dafür sei der Sachverstand der grünen Branche in Planung, Ausführung und Unterhaltung wirksam zu nutzen. "Pflegbarkeit und gute Pflege müssen bereits in der Planungsphase mitgedacht werden" fordern die Grünen Verbände Berlin/Brandenburg. "Zur Sicherstellung hoher Ausführungsqualität sind fachlich qualifizierte Vorgaben ebenso wichtig wie die Konsequenz im Vergabeverfahren. Gemeinsam erarbeitete fachliche Standards wie das Berliner Handbuch Gute Pflege sind konsequent zu implementieren." cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2022 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=467&no_cache=1

Landschaftsplaner oder Landschaftsökologen (m/w/d), Leinfelden-Echterdingen  ansehen
Sachbereichsleiter*in für den Bereich Wald- und..., Kiel  ansehen
Sachbereichsleitung für die Weiterentwicklung..., Kiel  ansehen
Techniker*in (m/w/d) Garten- und Landschaftsbau, München  ansehen
Gärtnermeister (m/w/d) bzw. Gartenbautechniker..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Landschaftsarchitekt/ Freiraumplaner (m/w/d), Düsseldorf, Monheim   ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=467&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=467&no_cache=1