Gewässer im GaLaBau: Wo sich Abdichtungen, Wurzeln und Rhizome begegnen

von

Bei künstlichen Gewässern zählen nicht nur das äußere Erscheinungsbild, sondern zugleich die inneren Eigenschaften, die eine dauerhafte Funktion des Gewässers sicherstellen. Eine grundsätzliche Voraussetzung ist dabei eine zielgerichtet an die Erfordernisse angepasste, beständige Abdichtung, soll das Gewässer nicht zum Fass ohne Boden werden. Das gilt im wörtlichen wie übertragenen Sinn, da die Sanierung einer defekten Gewässerabdichtung meist erheblichen Kosten nach sich zieht.Es ist hinlänglich bekannt, dass bei Gewässerabdichtungen nicht...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 05/2013 .