Prof. Dr. Walter Liese

Personen im GaLaBau Personen
Prof. Dr. Walter Liese. Foto: privat

Im Alter von 97 Jahren verstorben ist einer der Wegbereiter für eine baumbiologisch orientierte Baumpflege in Deutschland, Prof. Dr. Walter Liese.

Im brandenburgischen Eberswalde geboren, studierte er nach dem Zweiten Weltkrieg Forstwirtschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und an der Georg-August-Universität Göttingen in Hann. Münden. Er promovierte bereits 1951 im Alter von 25 Jahren. Von 1963 bis zu seiner Emeritierung 1991 war Liese ordentlicher Professor für Holzbiologie an der Universität Hamburg und Direktor des Instituts für Holzbiologie und Holzschutz der Bundesforschungsanstalt für Forst und Holzwirtschaft (BFH) in Hamburg. Er war zugleich in mehreren internationalen Organisationen tätig und hat in über 50 Ländern Vorträge gehalten. Liese wurde in über 20 Ländern mit akademischen Ehrungen sowie mit fünf Ehrendoktortiteln ausgezeichnet.

Liese war ein besonders vielseitiger Wissenschaftler, der zahlreiche Fachgebiete entscheidend mitgestaltet hat. Sein vielleicht größtes Verdienst ist es, dazu beigetragen zu haben, dass in Deutschland aus der althergebrachten Baumchirurgie eine baumbiologisch orientierte Baumpflege geworden ist. Dirk Dujesiefken

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Technischer Umweltschutz..., Leinfelden-Echterdingen  ansehen
Meister / Techniker Garten- und Landschaftsbau..., Elmshorn  ansehen
Garten- und Landschaftsbauer*in (m/w/d) , Mannheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen