Vorgeschmack auf die Bayerische LaGa 2024

13 Themengärten für die Gartenschau in Kirchheim

Vorfreude ist die schönste Freude: Diese Weisheit aus dem Volksmund haben sich die Verantwortlichen der Bayerischen Landesgartenschau (LaGa) 2024 in Kirchheim wohl zu Herzen genommen, als sie die Journalisten-Führung "Schulterblick Themengärten" organisiert haben.
LGS Kirchheim 2024 Dachbegrünung
Der Turm des Kirchheimer Künstlers Roman Hummitzsch mit Blick auf die Themengärten wird einer der markantesten Punkte auf der Bayerischen Landesgartenschau Kirchheim 2024 sein. Foto: Lea Rochus/Kirchheim 2024 GmbH

Ziel der Preview war es, den Medienvertretern die Themen- und Reihenhausgärten vorzustellen, die 13 Fachbetriebe des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Bayern derzeit bauen. Nach der LaGa-Eröffnung im Mai werden die Gärten 145 Tage lang präsentiert werden. Damit werden sie für die interessierte Öffentlichkeit zu einem Schaufenster des bayerischen GaLaBaus.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Technischer Umweltschutz..., Leinfelden-Echterdingen  ansehen
Bereichsleitung, Hannover  ansehen
Ingenieur/-in (m/w/d) Fachrichtung..., Bruchsal  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
LGS Kirchheim 2024 Dachbegrünung
Gemüse, Obst, Gewächshaus und Sauna: Der Themengarten von Ulrich Haake Garten & Landschaftsbau aus Germering bietet Erholungscharakter. Foto: Lea Rochus/Kirchheim 2024 GmbH

Naturgärten, Dachbegrünungen und Kontraste

Der "Naturgarten – Ort des Lebens" wurde vom Fachbetrieb Grüne Aussichten Lingg & Schweiger GbR aus Ismaning ganz ohne Beton und Stahl realisiert. Stattdessen hat der Betrieb fast 100 Prozent heimische Gehölze, Stauden und Gräser gepflanzt. Der Garten von Kamlah Gartengestaltung aus Wiedenzhausen ist abgesenkt und wird von einer großen Holzpergola überdacht, die vor Regen schützt und im Sommer wohltuende Kühle bietet. Über Solarpanels auf der vorderen Dachfläche wird ein Teil des Stroms erzeugt, den man im Garten mit Whirlpool braucht. Der hintere Teil der Dachfläche ist begrünt. Im benachbarten Garten plant der Betrieb SeGa Garten- und Landschaftsbau aus Buch am Erlbach einen "Garten der Kontraste". Hier werden die Gegensätze Hell-Dunkel, Hoch-Tief, Trocken-Nass und Vertikal-Horizontal auf sehenswerte Art und Weise zueinander in Beziehung gesetzt.

Bei Martin Bayer GbR – Garten- und Landschaftsbau aus Haar/Ottendichl werden derweil große Steintöpfe und Amphoren in Szene gesetzt – denn in diesem Themengarten "trifft England auf die Toskana". Besonders beeindruckend: Der 40-jährige Berg-Mammutbaum aus der hauseigenen Baumschule, der behutsam in den Garten verpflanzt wurde und dort "über den Dingen thront".

LGS Kirchheim 2024 Dachbegrünung
Ein echter Blickfang: Im Steinkreis der Firma Knittel Gartengestalter GmbH aus Weilheim stecken mehr als zwei Wochen Arbeit. Foto: Lea Rochus/Kirchheim 2024 GmbH

Senkgärten, Gewächshäuser und "good old England"

Nebenan entsteht derzeit ein Senkgarten von Sammer GaLaBau aus München. 2024 wird man darin zwei Stufen tiefer auf Sitzblöcken Platz nehmen können, um sich an Gräsern, Stauden, Obst- und Gemüsepflanzen zu erfreuen. Ein weiteres Beispiel dafür ist der Themengarten von Ulrich Haake Garten & Landschaftsbau aus Germering. Hier passen neben einem Gewächshaus für Gemüse, Apfelbaum und Felsenbirne auch noch eine Sauna und ein kleiner Schwimmteich in die Fläche.

Einen Sprung nach "good old England" verspricht der Themengarten von Fahn aus Hohenwart. Hier soll ein Gewächshaus im viktorianischen Stil mit Zedernholz, einem begrünten Sonnensegel und einem schwebenden Wassertisch entstehen.

Unter dem Titel "Lichter Schatten" setzt Kleeblatt Garten- und Landschaftsbau aus Baldham gemeinsam mit Atzler & Schmidt-Kaler aus Grasbrunn einen Themengarten um, in dem in Form von Klinkermauern alte Handwerkskunst wieder zum Vorschein kommt.

Im Themengarten von Niedermaier Gärten & Freiräume aus Purfing präsentiert sich unter drei Gleditschienbäumen ein moderner Schwimmteich in besonderer Form. Auch das dahinterliegende Gartenhaus ist in seiner Ausgestaltung ein Unikat und wird erstmals in Kirchheim ausgestellt.

Ein weiterer Themengarten kommt von Garten- und Landschaftsbau Thoma aus Nandlstadt. Die Reihenhausgärten bespielen abermals die Firma SeGa Garten- und Landschaftsbau aus Buch am Erlbach und Gartenbau Burgstaller aus Bergkirchen.

Wie viel Zeit, Mühe und persönlicher Einsatz in einem "Themengarten" stecken, verdeutlicht nicht zuletzt der Beitrag der Knittel Gartengestalter aus Weilheim. Allein der Steinkreis hat die Meister und Azubis des Fachbetriebs zweieinhalb Wochen Arbeit gekostet. Dafür sticht er nun als besonderer Blickfang hervor.

Beim Baustellenfest am 23. September kann der Baufortschritt der Themengärten von 11 bis 17 Uhr begutachtet werden. Unter kirchheim2024.de/lgs-erleben/baustellenfest können sich Interessierte über das Rahmenprogramm des Baustellenfests informieren.

hb

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen