Lothar Johanning

Lothar Johanning

Unternehmensberater
ljmarketing

Alle Artikel von Lothar Johanning

  • Ökonomisch betrachtet

    Was ist hier los?

    Manchmal braucht es nur den richtigen Moment und die richtigen Worte, um nachhaltig für einen besonderen Eindruck zu sorgen. Die "Beinahe-Ministerin", gemeint ist Dorothee Bär, die erste Staatsministerin im Kanzleramt für Digitalisierung, spricht im öffentlich rechtlichen... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Amtssprache

    Haben Sie sich auch schon oft gefragt, warum Beamte anders sprechen und schreiben als wir? Es ist wie eine zweite Sprache, in der kompliziert und verklausuliert kommuniziert wird. Ist es Wichtigtuerei? Soll das Beamtendeutsch abgrenzen oder eingrenzen? In Düsseldorf hat sich... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Leitbild

    Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Sie wahrgenommen werden? Was man von Ihrem Unternehmen hält? Warum man sich ausgerechnet bei Ihnen und auf gar keinen Fall bei der Konkurrenz bewerben sollte? Wissen Sie eigentlich, wie Kunden über Ihr Unternehmen sprechen? Ist... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Was ist hier los?

    Manchmal braucht es nur den richtigen Moment und die richtigen Worte, um nachhaltig für einen besonderen Eindruck zu sorgen. Die "Beinahe-Ministerin", gemeint ist Dorothee Bär, die erste Staatsministerin im Kanzleramt für Digitalisierung, spricht im öffentlich rechtlichen... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Volle Kraft voraus

    Wenn "Dinner for one" auf allen Kanälen gelaufen ist und die Programmdirektoren zum wiederholten Male ihre Wiederholungen gesendet haben, die Feuerwerke das neue Jahr lautstark begrüßten und alle bösen Geister dieses Landes vertrieben sind, und auf der größten Partymeile... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Flexible Arbeitszeit im GaLaBau

    Der Stellenwert von Arbeit verändert sich deutlich, von einer "Work-Life-Balance" in eine "Life-Work-Balance". Haben die Altvorderen noch versucht, in ihre Arbeitswelt ein Familienleben zu integrieren, steht für die Jungen schon heute fest, dass Leben deutlich wichtiger als... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Neue Arbeitszeitmodelle im Galabau

    Arbeitest du nur oder lebst du schon? Der Stellenwert von Arbeit als Mittelpunkt des Lebens scheint sich deutlich zu verändern. Mit der Generation Y kommen neue und zugleich altbekannte Werte in die Arbeitswelt. Die „Jungen“ wollen nicht mehr nur noch arbeiten, sondern auch... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Elfen wollten helfen

    Im Kampf gegen die vielen Unfälle auf der A2 hat die Straßenbehörde eine Elfenbeauftragte und eine Tierkommunikatorin eingesetzt. Die Behörde verteidigt die Mitnahme der Frauen. Sie glauben das nicht? Doch das war so. Im Juni 2018 hat die Niedersächsische Landesbehörde für... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Werbisch eine eigene Sprache?

    Hund und Katze verstehen sich nicht besonders gut, weil sie unterschiedliche Sprachen sprechen. Das fängt bei "Wau Wau" und "Miau" an und hört spätestens beim Schwanzwedeln auf, weil dann ein freundlicher Willkommensgruß auf strategischen Angriff trifft.... Weiterlesen
  • Echtes Marketing

    Warum echtes Marketing? Weil Werbung allein nicht ausreicht, um ein Unternehmen im Markt zu positionieren. Echt steht für die Identität des Unternehmens im Galabau mit einer ganzheitlichen Sicht auf die Menschen, die Leistung, die Abläufe und die Entwicklung. Eine optimale... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Zeit und Arbeit

    Betriebsversammlung: "Im zweiten Halbjahr arbeiten wir nur noch mittwochs" kündigt die Geschäftsleitung an. Stimme von hinten aus dem Plenum: "aber doch wohl nicht jeden Mittwoch!" Ein alter Kalauer sorgt immer wieder für Erheiterung, trifft aber im Kern... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Change - Management

    Der fundamentale Zweck von Management ist, das Funktionieren eines laufenden Systems zu gewährleisten. "Management bedeutet die Dinge richtig zu tun. Führung heißt, die richtigen Dinge zu tun", so P. Drucker, Management-Theoretiker. Der fundamentale Zweck von Führung ist,... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Führung und Management

    "Management bedeutet, die Dinge richtig zu tun. Führung heißt, die richtigen Dinge zu tun" ist ein geflügeltes Wort und Zitat von Peter Drucker, einem amerikanischen Management-Theoretiker. Der fundamentale Zweck von Management ist, das Funktionieren eines laufenden Systems... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Unklare Verhältnisse

    "Im Vergleich zu allen anderen geht es uns doch verhältnismäßig gut", so die Meinung der zufriedenen Biedermeier, die sich in der Welt und im Allgemeinen auskennen. Wer sich dieser Meinung anschließt, der hat eine unscharfe Sicht auf die Realität in unserem Land.... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Zukunft

    Die Zeiten ändern sich und mit ihnen die Rahmenbedingungen. Willkommen im Zeitalter der Digitalisierung. Die Herausforderung beginnt heute, denn die Digitalisierung verändert nicht nur unsere Arbeitswirtschaft, sondern insgesamt unsere Gesellschaft und unser... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Professionelle Personalarbeit

    Was tun Landschaftsgärtner im Januar? Sie fahren Ski, machen Urlaub, verbringen Zeit mit ihren Familien und wenn es schneit, dann machen sie auch noch Winterdienst. Und was machen die Chefs? Jahresabschlussarbeiten. Inventur. Nachkalkulation. Businessplan. Mit dem... Weiterlesen
  • Unternehmensführung

    Ökonomisch betrachtet

    StrukturproblemeDie Konjunktur boomt. Die Nachfrage ist hoch. Die Auftragsbücher im Garten- und Landschaftsbau sind gefüllt. Die Auslastung reicht in den meisten Betrieben bis in das nächste Jahr. Beste Zeiten für den erfolgreichen Dreh an den unternehmerischen... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Nach der Wahl ist vor der Wahl

    Aktuell sind die Schlagzeilen direkt nach unserer Bundestagswahl so unglaublich, dass man sie eher in einer Satiresendung als in der seriösen Berichterstattung vermuten würde. Manche Aussagen haben echtes Potenzial und sind Steilvorlagen für ein ganzes Bühnenprogramm im... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Qualität

    Warum nicht mal in ein Abenteuer starten und bei Google bestimmte Begriffe eingeben. Zum Beispiel "Qualität im Garten". Was kommt? Möbel aus Polyrattan, mangelhafte Qualität in Baumärkten, ein Weingut, ein Boden-Fachzentrum und ein Zubehör-Shop "qualität-im-garten" im... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Nachschau

    Ein Auto nähert sich langsam dem Betriebsgelände. Ein BMW-Kombi, alte 3er-Baureihe, mit Fahrradträger, wäre dunkelblau wenn er poliert würde, sucht die Einfahrt und vermittelt auf den ersten Blick ein unsicheres Fahrverhalten. Man kennt das vom Parkplatz auf dem... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Zahlen kennen

    Es ist schon Jahre her, aber immer noch ein prägendes Erlebnis. Auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg, dem Mekka der gärtnerischen Eitelkeiten, fragt eine mitarbeitende Ehefrau beim gemütlichen Beisammensein: "Wo ist eigentlich das viele Geld, das wir angeblich verdient haben?... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Ratio Heute schon gegoogelt?

    Heute schon gegoogelt? Wenn nicht, dann einfach mal "Vernunft" eingeben. Nach dem Sinnspruch "er hat gegen alle Regeln der Vernunft darauf bestanden" kommen Wikipedia und Duden mit Definitionen und Rechtschreibung. Unmittelbar danach folgen Bilder von Erdogan, Strasser und... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Advent, Advent - es brennt

    Jetzt ist sie da, die Vorweihnachtszeit. Mit ihrer typischen Besinnlichkeit, dem Kerzenschein, den liebevollen Weihnachtsvorbereitungen, dem entspannten Bummel über den duftenden Markt und den Erinnerungen an ein fast abgelaufenes Jahr. Für viele andere ist die Zeit vor... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Steuern oder beraten?

    Je klarer sich ein Unternehmen mit seinen Arbeitsfeldern positionieren möchte, je aussagekräftiger die Zahlen aus der Buchhaltung, desto größer die Chancen für eine wirtschaftliche Ausrichtung. Auf der Suche nach Effizienz werden zunehmend Berater beauftragt. Das macht Sinn,... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Arbeit 4.0

    Jobkiller Zukunft? Fabriken voller Roboter. Wirtschaftswunder. Zeitalter der Digitalisierung. Alle Welt spricht über große Veränderungen. Mediale Berichterstattung mit großen Aufmachern und spektakulären Schlagzeilen zu diesem Thema. Dabei wissen auch Experten noch nicht... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Von nichts kommt nichts

    In diesem Jahr schreibt die GaLaBau ihr 22. Messejahr und blickt auf eine nennenswerte Erfolgsgeschichte zurück. Mit 50 Ausstellern und 1000 Besuchern als Techniktag in 1965 gestartet, bereits 1974 mit doppelter Ausstellerzahl und 5000 Besuchern in drei Tagen in Berlin, nahm... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Zu dick für den Job

    "Ich bin froh, dass ich kein Dicker bin, denn dick sein ist ne Quälerei" singt Marius Müller-Westernhagen 1978 auf seiner LP "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz". Mittlerweile ist jeder zweite Deutsche übergewichtig. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist der... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Kennen Sie die Wir-Auchs?

    Also, uns geht es sehr gut! "Uns auch!" Es wird nicht gefragt sondern zugestimmt. Also, uns geht es zurzeit total nicht gut! "Uns auch nicht!" Wir haben nämlich Grippe. "Wir auch." Und wir wollten über Ostern wegfahren und wegen der Grippe. "Wir auch!" Es ist eigentlich egal,... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Trends 2016 - neue Wege gehen

    Was kommt auf uns zu? Manchmal wollen die großen Prognosen in der Weltwirtschaft und unsere Alltagserfahrungen einfach nicht zueinander passen. Einerseits werden Wachstumspotenziale deutlich nach unten eingestuft, begründet mit niedrigen Zinsen und geringen... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Wo wollen wir hin?

    Willkommen 2016! "Es hängt von dir ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor nutzen willst", sagte Henry Ford. Er muss es wissen, schließlich beeindruckt er das Management bis heute. "Mach dein Ding" heißt es in der Januar-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins brand eins... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Marketing-Tipps für den Alltag

    Fehler sind menschlich. Fehler sind unvermeidlich. Jeder macht Fehler. Aber was unterscheidet den Erfolgreichen vom weniger Erfolgreichen? Gut gemeinte Tipps für den Galabau-Alltag um die Fehlerquote klein zu halten. Willst du, dass man Gutes von dir sagt, sage es nie selbst.... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Bei der Arbeit

    "Wenn du etwas so machst, wie du es seit zehn Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen recht groß, dass du es falsch machst." sagte der Ingenieur Charles Kettering schon in den 50er Jahren. Das scheint wahr zu sein, weil es immer noch aktuell ist. Und topaktuell... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Abenteuerliche Alltagsgeschichten

    Eine Kolumne offenbart persönliche Ansichten. Ob sich dahinter fundiertes Wissen verbirgt oder ein spitzbübisches Augenzwinkern, entscheidet der Leser selbst. Und ob die Geschichten wahr sind auch. Insofern ist es egal ob die folgenden Ereignisse wahr sind oder nicht -... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    In der Höhle des Löwen

    "Wer im Westerwald den Jagdschein für Großwild macht, der soll sich nicht wundern, wenn er von Löwen gefressen wird", sagt Teamchef Olaf Manthey, mehrfacher Sieger des 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Wer Rennen gewinnen und ganz oben auf dem Siegertreppchen... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Plan B

    Die Sonne der Nachfrage steht hoch und jetzt ist es wieder Thema. Die Kunden rufen an, möchten einen Beratungstermin. Der Garten soll neu gebaut oder verändert werden. Für beide, den Kunden und den Unternehmer sollte schon im Erstgespräch klar sein, wie es danach weitergeht.... Weiterlesen
  • Werbung und PR müssen Vertrauen schaffen

    Die Märkte haben sich in den letzten Jahren rasant verändert. Die Globalisierung schreitet voran, begleitet durch Konjunkturschwankungen und Wirtschaftskrisen. Die Veränderung der Strukturen und Universalien in unserer Gesellschaft führen zu veränderten Zielgruppen und neuem... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Mut zum Sprung

    Erst lacht die Konkurrenz, dann staunt sie. Bis 1968 sprangen Hochspringer mit dem Bauch zur Latte. Dann kamen die Olympischen Spiele in Mexiko und Dick Fosbury revolutionierte den Sport. Er drehte sich nach dem Absprung so, dass sein Rücken zur Latte zeigte, sprang aber mit... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Punkte sammeln

    Ganz im Gegensatz zum Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg, wo Punkte im Straßenverkehr für Fehlverhalten und Regelüberschreitung gesammelt werden können oder im Payback-Angebot, wo Bonuspunkte für den maximalen Einkaufsspaß gegeben werden, führt jeder Kunde insgeheim ein... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Lichtgrenze versus Leistungsgrenze

    Das alte Jahr ist mit guten Wünschen gegangen und das neue hat mit positiven Erwartungen angefangen. Jetzt ist die Zeit für einen Rückblick und die strategische Planung. "Lichtgrenze" ist das Wort des Jahres 2014 - für den Garten- und Landschaftsbau hätte "Leistungsgrenze"... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Weihnachten im Dienst?

    Schneit es oder schneit es nicht, im Ergebnis hat es in den beiden letzten Jahren wenig und regional gar nicht geschneit. Es war Winter und stellenweise glatt, aber die Winterdiensteinsätze hielten sich in überschaubaren Grenzen. Der Blick nach vorn bleibt den Wahrsagern... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Szenen einer Kontaktaufnahme

    Der erste Versuch: "Mela Dolega", "Mit wem spreche ich?", "Mit mir, mit Mela!", "Oh Entschuldigung, ich muss mich verwählt haben."Der zweite Versuch: "Hallo! Ist dort die Gärtnerei Hasengrün?" "Ja, hier ist Hasengrün, aber wir haben keine Gärtnerei." "Wieso nicht? Ich habe... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Geregelt oder ungeregelt?

    Eigentlich ist die Nachfolgeregelung im Garten- und Landschaftsbau ein schönes Thema. In den Betrieben und Familien wird u?ber die Zukunft gemeinsam nachgedacht, die Übergabe der GaLaBau-Geschäfte wird geplant. Der Grundstein fu?r ein erfolgreiches wirtschaftliches Handeln... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Bunte Welt

    99 Luftballons, aber nur einer kann fliegen und die Welt ist trotzdem bunt und schön. Ganz ohne Frage das ist sie. Und durch Werbung soll sie noch bunter geworden sein. Und mit dem richtigen Marketing noch schöner.Tatsache ist, dass sich die Märkte rasend schnell verändert... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Klargestellt!

    Immer wenn über Marketing gesprochen wird, ist sofort klar, dabei kann es sich nur um Werbung handeln. Tief verankert durch jahrelange Penetration haben die Werbeagenturen diesen Begriff für sich mit Werbung besetzt. Wohl wissend, dass es sich dabei nur um ein Instrument aus... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Motivation ist Bewegung

    Nichts bewegt Menschen mehr als Menschen. Frage ist nur, wer hier wen bewegt. Der Mitarbeiter sich selbst oder die Chefs die Mitarbeiter. Genau - es geht um Motivation in der Welt der Arbeit. Meist sprechen wir in diesem Zusammenhang dann schnell über Begriffe wie Leistung,... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Garten hat mehr Werbewert

    Das brand eins Wirtschaftsmagazin trägt im Februar 2014 den Titel "KAUF, DU ARSCH". Unvorstellbar, wie nach der "Geiz ist geil" Kampagne das Niveau von Werbebotschaften weiter sinken soll. Drehen Agenturen durch oder auf? Keine kreative, intelligent gemachte Werbung sondern... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Es kann losgehen

    Mit Schwung und guten Vorsätzen in das neue Geschäftsjahr. Wo fangen wir am besten an? Genau - der Businessplan mit all seinen Überlegungen liegt noch aus dem Januar. Aber was wird kommen? Welche Aufträge werden wir haben? Keine schwierige Situation schaffen, sondern einfach... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Alles bestens!

    Das neue Jahr beginnt und wird begleitet von guten Wünschen für viel Glück und mit Erwartungen an bessere Zeiten. Aber auch mit Gedanken über dringend nötige Veränderungen, damit der Start ins Neue gelingt und das Geschäftsjahr 2014 ein Erfolg auf ganzer Linie wird. Oft sind... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Aus Erfahrung gut

    Zunehmend gründen sich in vielen Branchen Erfahrungsaustauschgruppen, kurz Erfa-Gruppen genannt. Bundesweit wird ihre Zahl auf 4.300 bis 5.900 Gruppen geschätzt. Was sich im Handel und in Versicherungen bewährt hat, soll auch im Garten- und Landschaftsbau fruchten.... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Rosige Zeiten

    Zugegeben, die Branche ist seit 2008 deutlich gewachsen. Die Umsatzentwicklung hat 2012 den Pegel von sechs Milliarden Euro sogar leicht überschritten. Daran sind die Fachbetriebe der Landesverbände mit ungefähr 60 Prozent beteiligt; sie erwirtschafteten im letzten Jahr also... Weiterlesen
  • Ökonomisch betrachtet

    Gute Leute braucht das Land

    Der Sommer ist da. Und mit ihm die Vollbeschäftigung in den Galabau-Betrieben. Auf die kritischen Monate zum Jahresbeginn folgt jetzt die anstrengende Zeit der Arbeitsspitzen. Es werden gute Mitarbeiter benötigt um gute Wachstumsaussichten zu realisieren, aber es gibt... Weiterlesen
    • 1