Vielfalt professionell planen

Die Kunst der freien Hecke

von

Foto: Wolfgang Borchardt

Die Hecke ist - im Gegensatz zum flächig aufwachsenden Gebüsch - eine lineare Pflanzung und deutlich länger als breit. Das Wort lässt sich bis zum althochdeutschen "hegga", dem niederländischen "heg" und dem englischen "hedge" zurückverfolgen. Die Hecke diente zunächst der Ein"hegung" des Nutzgartens und hier spielt auch der "Hage"dorn (Crataegus) von Alters her eine Rolle. Heute nutzen wir Hecken, frei wachsend oder in Form geschnitten, als Sicht- und Wetterschutz, insbesondere zur Fassung und Gliederung von Freiräumen im privaten und...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2020 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=86++93&no_cache=1