Ökonomisch betrachtet

Flutschäden

von

Der Klimawandel stellt den – ohnehin schon ausgelasteten – GaLaBau vor besondere Herausforderungen. Angesichts von Fachkräftemangel, Nachfolgeproblemen und einem Auftragsvorlauf von über einem Jahr stellt sich die Frage, mit welchen Kapazitäten zusätzliche Schäden aus Katastrophen, wie wir sie jüngst in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erlebt haben, halbwegs zeitnah behoben werden können. Einerseits müssen hier akute Probleme beseitigt, auf der anderen Seite in den bisher nicht betroffenen Gegenden dringend Vorkehrungen getroffen werden....
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++424++417++700&no_cache=1