Forschung und Entwicklung

Verfahren zum Phosphor-Recycling kann Düngerpreise senken

Explodierende Düngerpreise ade: Forschende der Technischen Universität Bergakademie Freiberg haben ein Verfahren entwickelt, mit dem Phosphor aus Katalysatoren der chemischen Industrie wiederverwendet werden kann. Der recycelte Phosphor kann als Düngemittel eingesetzt werden. Die jetzt patentierte Technologie (Patentnummer: DE 10 2017 207 457) schont mineralische Ressourcen als einzige natürliche Phosphor-Quelle.Dazu werden mit Phosphorsäure imprägnierte Pellets aus der chemischen Industrie in einem Ofen zuerst auf ca. 500 °C erhitzt, um die...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2022 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=315++69&no_cache=1