Maschinen, Stoffe, Verfahren

Versickerungsfähige Pflastersteine für Wege und Flächen

Das "Klosterpflaster" ist nicht nur versickerungsfähig, sondern lässt sich auch flexibel und leicht verlegen. Foto: BayWa

Mit den Produktreihen "Aqua" und "Klosterpflaster" aus dem casafino-Sortiment bietet die BayWa jetzt versickerungsfähige Pflastersteine an. Dem Garten- und Landschaftsbau steht damit eine breite Auswahl ansprechender Oberflächen zur Gestaltung von Wegen und Flächen zur Verfügung. Grundstücksbesitzer profitieren, weil sich so Abwassergebühren reduzieren lassen. Zudem leisten versickerungsfähige Flächen einen Beitrag zum natürlichen Wasserkreislauf.

Versickerungsfähige Pflastersteine stellen bei der Berechnung kommunaler Abwassergebühren eine belastbare und zugleich kostensparende Lösung dar. Die zwei Produktlinien aus Beton sind gemäß DIN 18130 auf ihre Versickerungsfähigkeit geprüft und übertreffen die Anforderungen an die kurzzeitig erreichbare Infiltrationsleistung deutlich. Neben dem wirtschaftlichen Vorteil zahlt sich der Einsatz des versickerungsfähigen Pflasters auch ökologisch aus: Regenwasser wird dem Boden direkt zugeführt, die Grundwasserneubildung wird verstärkt und die Kanalisation entlastet.

Der Pflastertyp "Aqua" ist in den Varianten Antik, Elegant und Linear verfügbar. Antik steht dabei für eine rustikale Optik, während Linear eine betonglatte natürliche und Elegant eine feingestrahlte Oberfläche aufweisen. Unterschiedliche Farbtöne vervollständigen die Produktauswahl. Alle Pflastertypen sind als Läuferverband aus sieben verschiedenen Formaten in kombinierter Lage erhältlich.

Auf fünf verschiedenen Formaten in kombinierter Lage basiert das "Klosterpflaster". Das Verlegesystem lässt sich flexibel und leicht anwenden. Eine umlaufende Verschiebesicherung sorgt für eine hohe Flächenstabilität. Der Pflastertyp ist in vier verschiedenen Farbtönen und zwei Kantenausführungen erhältlich: Bei der linearen Version sind die Kanten gerade ausgeführt, in der antiken sind diese leicht gebrochen beziehungsweise gealtert. Die Farbtöne reichen von einfarbig in Grau und Anthrazit bis zu changierend in Nuancen von Bernstein und Basalt. Zu den jeweiligen Pflastertypen sind passende Palisaden, Mauersteine und Stufen erhältlich. Zudem gibt es auf das Produktprogramm abgestimmtes Verlegezubehör, Zierkies sowie Fugenmaterial.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 01/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=253++230++155&no_cache=1