GaLaBau und Recht: Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Der Anfall und die Vergütung von Tagelohnarbeiten - Immer wieder Gegenstand von Auseinandersetzungen

von

Foto: reichdernatur, Fotolia

Wenn es um die Vergütung von Tagelohnarbeiten geht, sind Auftraggeber und Auftragnehmer häufig unterschiedlicher Auffassung. Damit es nicht zu einem der ungeliebten langwierigen Baurechtstreite kommt, geben Auftragnehmer oft nach und vergleichen sich über ihre Tagelohnforderung mit dem Auftraggeber. Aus zahlreichen Fällen lässt sich ersehen, dass Auftragnehmer "des lieben Friedens willens" meistens weitaus mehr nachgeben, als sie aufgrund der vertraglichen Situation eigentlich müssten. Wegen eigener Versäumnisse schätzen Auftragnehmer ihre...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2018 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=340++417&no_cache=1